Trauung

Sie stecken gerade in den Vorbereitungen auf dieses große und wichtige Fest? Wir haben großen Respekt für Ihren Mut, diesen Schritt zu tun!   Wenn Sie katholisch heiraten wollen oder wünschen, dass die katholische Kirche Ihre nicht-katholische Trauung (evangelisch, standesamtlich) anerkennt, wenden Sie sich möglichst sechs Monate vor dem geplanten Termin an das katholische Pfarramt Ihres derzeitigen Wohnsitzes (bitte bevor Sie den Termin für die Feier festlegen!). Dies gilt unabhängig davon, wo, von wem und in welcher Form sie später getraut werden. Katholiken benötigen ein aktuelles (!) Taufzeugnis Ihres Taufpfarramtes, Christen anderer Konfession eine Taufurkunde. Weitere evtl. benötigte Papiere (insbesondere wenn einer der Partner bereits verheiratet war oder bereits ein Kind hat) werden dann individuell mit Ihnen besprochen. Nach Vorlage der notwendigen Dokumente wird ein Termin für ein Ehevorbereitungsgespräch mit dem Pfarrer vereinbart.   Vieles ist bei der Vorbereitung auf die Hochzeit wichtig. Wichtig ist aber auch, dass die Hauptsache nicht aus dem Blick gerät: Ihre Beziehung und Ihr Eheversprechen. Wir machen Ihnen deshalb das Angebot, in einem Eheseminar.  Eine häufig gestellte Frage: Ist eine "ökumenische Trauung möglich"? Eine "ökumenische Trauung", d.h. eine katholische Trauung mit Beteiligung eines evangelischen Geistlichen in der katholischen Kirche oder eine evangelische Trauung mit Beteiligung eines katholische Geistlichen in einer evangelischen Kirche ist sehr wohl möglich. Dazu nehmen Sie bitte Kontakt mit den beiden für Sie zuständigen Pfarrämtern auf.
Sie " trauen sich " – wir freuen uns mit Ihnen
Katholische Kirche Baienfurt - Baindt
Wir über uns
Gruppen
Aktuelles
© 2016 - Katholische Kirche Baienfurt - Baindt

Trauung

Wir über uns
© 2016 - Katholische Kirche Baienfurt - Baindt
Sie stecken gerade in den Vorbereitungen auf dieses große und wichtige Fest? Wir haben großen Respekt für Ihren Mut, diesen Schritt zu tun!   Wenn Sie katholisch heiraten wollen oder wünschen, dass die katholische Kirche Ihre nicht-katholische Trauung (evangelisch, standesamtlich) anerkennt, wenden Sie sich möglichst sechs Monate vor dem geplanten Termin an das katholische Pfarramt Ihres derzeitigen Wohnsitzes (bitte bevor Sie den Termin für die Feier festlegen!). Dies gilt unabhängig davon, wo, von wem und in welcher Form sie später getraut werden. Katholiken benötigen ein aktuelles (!) Taufzeugnis Ihres Taufpfarramtes, Christen anderer Konfession eine Taufurkunde. Weitere evtl. benötigte Papiere (insbesondere wenn einer der Partner bereits verheiratet war oder bereits ein Kind hat) werden dann individuell mit Ihnen besprochen. Nach Vorlage der notwendigen Dokumente wird ein Termin für ein Ehevorbereitungsgespräch mit dem Pfarrer vereinbart.   Vieles ist bei der Vorbereitung auf die Hochzeit wichtig. Wichtig ist aber auch, dass die Hauptsache nicht aus dem Blick gerät: Ihre Beziehung und Ihr Eheversprechen. Wir machen Ihnen deshalb das Angebot, in einem Eheseminar.  Eine häufig gestellte Frage: Ist eine "ökumenische Trauung möglich"? Eine "ökumenische Trauung", d.h. eine katholische Trauung mit Beteiligung eines evangelischen Geistlichen in der katholischen Kirche oder eine evangelische Trauung mit Beteiligung eines katholische Geistlichen in einer evangelischen Kirche ist sehr wohl möglich. Dazu nehmen Sie bitte Kontakt mit den beiden für Sie zuständigen Pfarrämtern auf.
Sie " trauen sich " – wir freuen uns mit Ihnen
Katholische Kirche Baienfurt - Baindt
Menüauswahl

Katholische Kirche Baienfurt - Baindt